Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

Beim Gedanken an Silvester bekommen viele Tierbesitzer Bauchweh. 

 

Der Silvesternachmittag- und abend ist die Hölle, häufig auch noch der Neujahrsmorgen. Knaller, Heuler, Raketen, all das für empfindliche Tierohren ein Graus.

 

Manchen Tieren hilft es, wenn die Rollläden unten sind und im Haus Musik läuft oder sie sich in den Keller verkriechen können.

 

Vielen Tieren reicht dies nicht!

 

Sie können ihr/e Tier/e  mit Homöopathie, Bachblütenmischungen oder ein speziellen Spray mit australischen Blütenessenzen unterstützen.

 

Wichtig hierbei ist es, rechtzeitig mit der Vorbereitung zu beginnen. Ein bis zwei Wochen vor Sylvester wird es allerhöchste Zeit!

 

Sprechen Sie mich an, damit wir Ihrem Tier/Ihren Tieren einen entspannten Jahresbeginn 2018 ermöglichen können.